Veranstaltungen

Science Hack Day

Der Science Hack Day Berlin 2018 fand in der TU Berlin statt und ein Team von lab:present hat mitgemacht. Ein Team aus Wissenschaftler*innen und Programmierer*innen tüftelten ein Wochenende an der Steuerung einer strobokinetischen Figur durch Musik und konnten damit den „Science Hack Prize“ gewinnen.  ...
Festival of Lights

Festival of Lights

Die TU Berlin beteiligt sich erstmals am Festival of Lights und projiziert mikroskopische Strukturen auf das TU-Hochhaus am Ernst-Reuter-Platz, eines der höchsten Gebäude Berlins. Student*innen von lab:present, Wissenschaftler*innen des Sonderforschungsbereiches (SFB1078) und die Künstlerinnen Michelle-Marie Letelier und Wiebke Kahn und das Experimental Stage Project haben in diesem interdisziplinären Projekt von lab:present eng zusammen- gearbeitet, um von der Wissenschaft in Berlin zu ... Read more ...

Ausstellung “Retrospective”

lab:present präsentierte zum vierten Jubiläum des Experimental Stage Project ausgewählte Ergebnisse der Kollaborationen der letzten Jahre. Wissenschaft trifft Kunst in einer multimedialen Retrospektive in der WasserGalerie der Berliner Wasserbetriebe. EXPERIMENTAL STAGE PROJECT Im Sommer 2014 begannen zwei Physiker der TU Berlin, Fabian Kruse und Robert Richter, klassische Versuchsaufbauten aus den Grundpraktika des Physikstudiums außerhalb der Universität auf kleinen Festivals und ... Read more ...

Blockseminar: Bewusstsein – Mythos oder Mysterium?

Bewusstsein – Mythos oder Mysterium? Im Spannungsfeld zwischen Neurowissenschaft und Philosophie Im Rahmen eines Blockseminars möchten wir uns mit den begrifflichen Grundlagen der Neurowissenschaften auseinandersetzen und diese diskutieren. In dieser Diskussion ist der von dem Neurowissenschaftler Maxwell Bennett und dem Philosophen Peter Hacker veröffentlichte Band Philosophical Foundations of Neuroscience ein wichtiger Meilenstein. Hier setzen sich die Autoren vor allem mit den ... Read more ...

48 Stunden Neukölln

Der Schatten: Ein Abbild, welches dem Objekt seine Dimensionalität raubt. Eine Metapher, für das Unbewusste, Unvollkommene, Indirekte. Die Möglichkeit, Unsichtbares zu enthüllen und Unberührbares zu begreifen. Zum 48h Neukölln Festival 2017 präsentieren Experimental Stage Project und lab:present performative Installationen, die unseren Realitätsgedanken auf die Probe stellen. Zusammen mit den KünstlerInnen Mathilde Schalla, Doro Dorn und Simon Ball freuen wir ... Read more ...

Copyright lab:present und lab:prepare 2020 - Impressum